08. Februar 2018

Endlich Winterfotos!

Stall / Berghütte in Camana, Safiental, Schneeschuhwanderung
Mit Schneeschuhen und der Fotoausrüstung bepackt, wanderte ich durch das Safiental im Kanton Graubünden. Die schneebedeckten, alten Holzhütten hatten es mir dabei angetan. Wechselhaftes Wetter und nur wenig Sonnenschein kreierten eine unglaubliche Stimmung. Zwischendurch krochen immer wieder Nebelschwaden den Berg hoch. Auch dieses Mal konnte ich Tierspuren im Vordergrund nutzen, welche perfekt auf eine der Hütte zuführten. Schaut euch die Bilder hier an und kontaktiert mich ungeniert für Bildkäufe!

13. - 14. Januar 2018

Übernachten im Schnee

Tierspur zu den Lobhörnern, Bern, Schweiz. Sternenhimmel
Für dieses Wochenende habe ich mir etwas ganz Spezielles ausgesucht: Zelten im Schnee! Eine interessante Schneeschuh-wanderung brachte mich auf über 1’900m, wo ich mein Zelt auf einem kleinen Hügel aufstellte. Von diesem Standort konnte ich wunderbar auf Eiger, Mönch und Jungfrau, sowie die Lobhörner blicken. Mir gelangen mittels interessanten Vordergründen einige tolle Bilder. Aber auch ein einfaches Foto des gewaltigen Mönchs (4’107m) kann sehr eindrücklich sein. Nach dem Alpenglühen standen dann einmal mehr Nachtaufnahmen auf dem Programm. Aber macht euch doch selbst ein Bild davon und seht in den Galerien Landschaft und Nachtaufnahmen nach.

15. - 20. Oktober 2017

Herbst am Flüelapass und im Glarnerland

Bei wunderschönem Wetter zeltete ich mehrmals am Flüelapass, um jeweils Morgens und Abends die eindrückliche Landschaft rund um die Jöriseen zu fotografieren. Anschliessend reiste ich noch ins Glarnerland, um dort die herbstliche Stimmung einzufangen. Der Kanton Glarus ist wirklich eine perfekte Gegend, um sehr abwechslungsreiche Wanderungen zu unternehmen.

Die neuen Bilder sind in der Galerie Landschaft zu finden.


06. - 15. August 2017

Auf der Suche nach speziellen Bergen

Diesmal widmete ich meine Fotoabenteuer der Suche nach speziellen Bergen. Die Übernachtung am Madseeli unterhalb des Spitzmeilen plante ich bereits vor einem halben Jahr. Mein Ziel war, den aussergewöhnlichen Berg mitsamt der Milchstrasse und deren Spiegelung im Bergsee einzufangen, was mir gut gelungen ist. Einen weiteren Berg, der wie eine Felsnadel aus der Landschaft ragt, fand ich per Zufall und mir war sofort klar, dass ich dorthin musste. Also fuhr ich mit dem ÖV durch einen Grossteil der Schweiz, wanderte mit 20kg Gepäck über 600 Höhenmeter auf kurzer Distanz und zeltete schliesslich an einem idyllischen Bach.

Die neuen Bilder sind in den Galerien Nachtaufnahmen, Landschaft und Schwarzweiss zu finden.


26. - 27. Mai 2017

Zelten beim Berglimattsee

Nach mehreren Wochen sorgfältiger Planung und Vorbereitung verbrachte ich schliesslich eine Nacht auf 2200m beim Berglimattseeli im Kanton Glarus. Nach einem anstrengenden Aufstieg mit 23kg Equipment suchte ich im restlichen Schnee nach einem geeigneten Platz für mein Zelt. Am Abend durfte ich eine sensationelle Sonnenuntergangsstimmung geniessen, von 00:45 bis 03:00 Uhr fotografierte ich die Milchstrasse und am Morgen stand ich gleichzeitig mit mehreren Steinböcken auf. Ein gelungenes Fotoabenteuer, das ich nie vergessen werde!

Die neuen Bilder sind in den Galerien Nachtaufnahmen, Landschaft und Tiere zu finden.


Kampf um die Maus

Seit einer halben Stunde verfolgte ich den Graureiher. Auf einem verschneiten Feld landete er und wenig später hatte er auch schon eine Maus gefangen. Plötzlich griff ein Mäusebussard an, um sich die Beute zu schnappen. Der Reiher konnte jedoch fliehen und dann in Ruhe die Maus verspeisen. So etwas habe ich noch nie gesehen und auch noch nie auf einem Foto festhalten können.